Folge uns auf  


   

Vereine im Norden  

Vereine Hamburg Blue Devils Hamburg Sea Devils Hamburg Huskies HSU Snipers Hamburg Pioneers Hamburg Ravens Hamburg United Hamburg Swans Lübeck Cougars Norderstedt Mustangs Schwarzenbek Wolves Elmshorn Fighting Pirates Lüneburg Razorbacks Osnabrück Tigers Flensburg Sealords Buxtehude Jackrabbits Kiel Baltic Hurricanes Neumünster Castle Demons Jade Bay Buccaneers Rendsburg Knights

   

Partner  

HB-Fotografie.de
ArthroGym

Orthopädie Zentrum Gross Borstel
Hansebarbier
Hassmaske - Facemask Modifications

HarbourTown-Radio



   

Im Stadion Hoheluft empfingen die Hamburg Sea Devils aus Polen die Wrocław Panthers zum Rückspiel in der ELF. Das Hinspiel konnten die Hamburger im Juni mit 26:23 für sich entscheiden, es könnte also auch ein enges Rückspiel geben.
Beide Teams gaben sich nichts und die Verteidigungen standen gut so das es im ersten Quarter keine Punkte gab.
Im zweiten Quarter waren noch gut fünf Minuten zu spielen da war es dann #40 Matthias Spiegel der einen Ball der Panther abfangen konnte. In dem nun folgenden Drive gab es dann auch die ersten Punkte des Spiel. QB #4 Moritz Maack mit einem Pitch zu #7 Glen Toonga der die letzten 10 Yard in die Endzone läuft und #8 Eric Schlomm mit dem PAT sorgen für die 7:0 Führung der Hamburger.
Nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit konnten die Sea Devils durch ein Fieldgoal von #8 Eric Schlomm diese Führung zunächst auf 10:0 ausbauen. Weitere Punkte gab es dann erst wieder bei nur noch 2 Minuten und 18 Sekunden auf der Spieluhr.
QB #4 Moritz Maack mit einem Handoff an #20 Gerald Ameln welcher die letzten 5 Yard in die Endzone lief und somit nach dem PAT von #8 Eric Schlomm sorgten für einen 17:00 Spielstand. Die Panther waren nun zwar noch einmal im Angriff doch eine Interception durch Sea Devil #28 Barry Maruschke sorgte dafür das die Panther ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

  • HB__3383
  • HB__3387
  • HB__3393
  • HB__3402
  • HB__3403
  • HB__3436
  • HB__3448
  • HB__3450
  • HB__3455
  • HB__3457
  • HB__3485
  • HB__3488
  • HB__3513
  • HB__3522
  • HB__3564
  • HB__3572
  • HB__3577
  • HB__3597
  • HB__3610
  • HB__3642
  • HB__3649
  • HB__3657
  • HB__3663
  • HB__3667
  • HB__3675
  • HB__3697
  • HB__3707
  • HB__3727
  • HB__3751
  • HB__3769
  • HB__3778
  • HB__3783
  • HB__3795
  • HB__3804
  • HB__3812
  • HB__3835
  • HB__3843
  • HB__3858
  • HB__3864
  • HB__3873
  • HB__3894
  • HB__3906
  • HB__3946
  • HB__3959
  • HB__4002
  • HB__4009
  • HB__4087
  • HB__4092
  • HB__4102
  • HB__4126
  • HB__4146
  • HB__4162
  • HB__4185
  • HB__4204
  • HB__4222
  • HB__4230
  • HB__4236
  • HB__4246
  • HB__4270
  • HB__4286
  • HB__4299
  • HB__4329
  • HB__4330
  • HB__4349
  • HB__4352
  • HB__4361
  • HB__4378
  • HB__4390
  • HB__4403
  • HB__4450
  • HB__4454
  • HB__4480
  • HB__4494
  • HB__4529
  • HB__4543
  • HB__4562
  • HB__4565
  • HB__4574
  • HB__4626
  • HB__4642
  • HB__4686
  • HB__4693
  • HB__4711
  • HB__4724
  • HB__4728
  • HB__4742
  • HB__4787
  • HB__4815
  • HB__4838
  • HB__4858
  • HB__4890
  • HB__4983
  • HB__4992
  • HB__5031
  • HB__5063
  • HB__5096
  • HB__5128
  • HB__5133
  • HB__5178
  • HB__5247
  • HB__5251
  • HB__5279
  • HB__5346
  • HB__5456
  • HB__5477
  • HB__5491
  • HB__5559
  • HB__5578
  • HB__5594
  • HB__5609
  • HB__5643
  • HB__5652
  • HB__5673
  • HB__5696
  • HB__5705
  • HB__5717
  • HB__5725
  • HB__5729
  • HB__5774
  • HB__5777
  • HB__5814

Simple Image Gallery Extended

Die Hamburg Sea Devils empfingen am 14.08.2022 die Leipzig Kings im Stadion Hoheluft.
Es sollte ein eindeutiges Spiel werden. Leipzig kam schnell durch einen Touchdown der Sea Devils in deren ersten Drive und einem weiteren Interception Touchdown für die Hamburger am Anfang des Spiels ins hinter treffen. Dann kam auch Leipzig besser ins Spiel und beide Verteidigungen konnten jeweils den angreifenden Gegner stoppen, so das keine weiteren Punkte im ersten Quarter fielen.
Ab dem zweiten Quarter drängten die Hamburger aber auf weitere Punkte. Erneut eine Interception incl. Touchdown für die Sea Devils und durch Fumble und weitere Touchdowns führten die Sea Devils inzwischen deutlich. Leipzig konnte an diesem Tag nichts gegen die Sea Devils ausrichten und die Hamburger siegten schließlich vor 2636 Zuschauern mit 59:00.

  • HB__2042
  • HB__2075
  • HB__2091
  • HB__2095
  • HB__2102
  • HB__2108
  • HB__2113
  • HB__2127
  • HB__2143
  • HB__2153
  • HB__2220
  • HB__2224
  • HB__2235
  • HB__2237
  • HB__2251
  • HB__2255
  • HB__2261
  • HB__2289
  • HB__2293
  • HB__2304
  • HB__2312
  • HB__2322
  • HB__2353
  • HB__2373
  • HB__2415
  • HB__2450
  • HB__2470
  • HB__2484
  • HB__2492
  • HB__2523
  • HB__2535
  • HB__2557
  • HB__2583
  • HB__2593
  • HB__2608
  • HB__2614
  • HB__2617
  • HB__2622
  • HB__2653
  • HB__2663
  • HB__2672
  • HB__2689
  • HB__2714
  • HB__2732
  • HB__2737
  • HB__2739
  • HB__2749
  • HB__2775
  • HB__2785
  • HB__2789
  • HB__2807
  • HB__2821
  • HB__2863
  • HB__2870
  • HB__2876
  • HB__2904
  • HB__2916
  • HB__2928
  • HB__2942
  • HB__2950
  • HB__2956
  • HB__2961
  • HB__3051
  • HB__3069
  • HB__3078
  • HB__3126
  • HB__3133
  • HB__3205
  • HB__3217
  • HB__3220
  • HB__3223
  • HB__3259
  • HB__3263
  • HB__3275
  • HB__3284
  • HB__3298
  • HB__3299
  • HB__3302
  • HB__3336
  • HB__3344
  • HB__3349
  • HB__3365
  • HB__3368
  • HB__3379
  • HB__3388
  • HB__3400
  • HB__3434
  • HB__3455
  • HB__3492
  • HB__3506
  • HB__3519
  • HB__3526
  • HB__3569
  • HB__3574
  • HB__3666
  • HB__3689
  • HB__3711
  • HB__3718
  • HB__3749
  • HB__3802
  • HB__3812
  • HB__3845
  • HB__3872
  • HB__3878
  • HB__3889
  • HB__3897
  • HB__3915
  • HB__3981
  • HB__4009
  • HB__4029
  • HB__4052
  • HB__4137
  • HB__4146
  • HB__4165
  • HB__4267
  • HB__4292
  • HB__4303
  • HB__4312
  • HB__4332
  • HB__4343

Simple Image Gallery Extended

Ein paar Spieler der Hamburg Sea Devils 2022. Leider nicht alle aber vielleicht kommen ja noch welche dazu.

  • HB__1861
  • HB__1865
  • HB__1867
  • HB__1868
  • HB__1870
  • HB__1875
  • HB__1879
  • HB__1880
  • HB__1885
  • HB__1886
  • HB__1895
  • HB__1899
  • HB__1900
  • HB__1903
  • HB__1907
  • HB__1913
  • HB__1914
  • HB__1916
  • HB__1921
  • HB__1923
  • HB__1924
  • HB__1926
  • HB__1928
  • HB__1934
  • HB__1936
  • HB__1940
  • HB__1944
  • HB__1946
  • HB__1947
  • HB__1949
  • HB__1952
  • HB__1955
  • HB__1957
  • HB__1958
  • HB__1960
  • HB__1963
  • HB__1966
  • HB__1969
  • HB__1974
  • HB__1975
  • HB__1977
  • HB__1979
  • HB__1981
  • HB__1987
  • HB__1989
  • HB__1991
  • HB__1996
  • HB__1997
  • HB__2000
  • HB__2002
  • HB__2006
  • HB__2009
  • HB__2010
  • HB__2012
  • HB__2015
  • HB__2016
  • HB__2018
  • HB__2020
  • HB__2022
  • HB__2026
  • HB__2737
  • HB__4009

Simple Image Gallery Extended

Am 31.07.2022 waren die Istanbul Rams zu Gast bei den Hamburg Sea Devils im Stadion Hoheluft. Wenn man bei diesem Spiel an das Hinspiel in Istanbul denkt, welches 70:00 von Hamburg gewonnen wurde, müsste man denken das es eine klare Sache wird. Allerdings hat sich bei den Rams in der Vorwoche etwas entscheidendes getan, Istanbul konnte die Barcelona Dragons schlagen. Das Team gegen das die Sea Devils 21:24 verloren hatten. Die Karten sind also ganz neu gemischt und man konnte gespannt sein ob es wieder eine Überraschung gibt.
Und so war es dann auch. Im ersten Quarter gab es nämlich keine Punkte, die gegnerische Verteidigung hielt auf beiden Seiten gut. Und dann passierte es. Im zweiten Quarter bei noch elf Minuten zu spielen, waren es die Istanbul Rams, welche die ersten Punkte des Tages erzielten. Dank ebenfalls verwandelten PAT gingen die Gäste somit 7:0 in Führung. Damit nicht genug, sechs Minuten später kam es an der Istanbuler 35 Yard Line zu einer Interception durch die Rams und der Ball konnte bis zur Hamburger Endzone getragen werden. Istanbul führte nun 14:00. Kurz vor der Halbzeit gelang dann auch noch ein Fieldgoal zum 17:00 für die Gäste.
In der zweiten Halbzeit gab es dann die ersten Punkte für die Sea Devils. Nach eine Ballübergabe an der Istanbuler 23 Yard Line war es Hamburgs #7 Glen Toonga der den Ball in die Endzone trug und #8 Eric Schlomm mit dem PAT welche dadurch auf 07:17 verkürzten.
Acht Minuten später war es erneut #7 Glen Toonga der mit einem Touchdown auf 13:17 weiter verkürzen konnte.
Und was war das ? Im vierten Quarter erneut ein Touchdown durch #7 Glen Toonga und PAT durch #8 Eric Schlomm. Die Sea Devils führten nun mit 20:17. Istanbul glich allerdings durch ein Fieldgoal zum 20:20 aus. Die Spannung stieg und als 1,5 Minuten vor Spielende die Sea Devils ein Fieldgoal erzielten hatte man Hoffnung das die Sea Devils das Spiel gewinnen. Istanbul hatte allerdings etwas dagegen.
Gerade einmal zwei Sekunden vor Spielende gelang auch den Rams ein Fieldgoal und somit erneut der Ausgleich zum 23:23. Das Spiel war also noch nicht vorbei und es ging in die Overtime.
Hier starteten die Istanbul Rams als erstes mit dem Angriff. Ein Touchdown konnten die Sea Devils zwar verhindern, nicht aber ein Fieldgoal. Nun mussten die Sea Devils also bei ihrem Angriffsrecht mindestens ein Fieldgoal erzielen um eine weitere Verlängerung zu erreichen oder ein Touchdown und somit den Sieg holen. Und der Touchdown war es dann auch durch #7 Glen Toonga welcher den 29:26 Sieg für die Sea Devils bescherte. Der Touchdown wurde noch einmal per Video Beweis überprüft, da Toonga den Ball Fumbelte, doch die Schiedsrichter entschieden das dieses erst nach dem Touchdown passierte. Allerdings wäre es auch egal gewesen da Sea Devil #69 David Weinstock geistesgegenwärtig den Ball nach dem Fumble sichern konnte. Ein Touchdown für Hamburg wäre es also so oder so gewesen.

  • HB__0006
  • HB__0021
  • HB__0025
  • HB__0047
  • HB__0048
  • HB__0061
  • HB__0065
  • HB__0072
  • HB__0079
  • HB__0114
  • HB__0122
  • HB__0132
  • HB__0149
  • HB__0165
  • HB__0183
  • HB__0189
  • HB__0207
  • HB__0272
  • HB__0277
  • HB__0313
  • HB__0327
  • HB__0384
  • HB__0403
  • HB__0430
  • HB__0448
  • HB__0452
  • HB__0455
  • HB__0516
  • HB__0546
  • HB__0572
  • HB__0575
  • HB__0586
  • HB__0595
  • HB__0597
  • HB__0599
  • HB__0636
  • HB__0655
  • HB__0664
  • HB__0666
  • HB__0667
  • HB__0670
  • HB__0695
  • HB__0705
  • HB__0709
  • HB__0721
  • HB__0738
  • HB__0749
  • HB__0752
  • HB__0754
  • HB__0779
  • HB__0780
  • HB__0788
  • HB__0794
  • HB__0806
  • HB__0807
  • HB__0810
  • HB__0832
  • HB__0858
  • HB__0865
  • HB__0868
  • HB__0888
  • HB__0891
  • HB__0912
  • HB__0915
  • HB__0921
  • HB__0927
  • HB__0931
  • HB__0942
  • HB__0948
  • HB__0972
  • HB__0981
  • HB__1005
  • HB__1017
  • HB__1020
  • HB__1037
  • HB__1113
  • HB__1126
  • HB__1133
  • HB__1146
  • HB__1154
  • HB__1193
  • HB__1196
  • HB__1229
  • HB__1240
  • HB__1257
  • HB__1263
  • HB__1369
  • HB__1376
  • HB__1388
  • HB__1444
  • HB__1485
  • HB__1493
  • HB__1518
  • HB__1557
  • HB__1567
  • HB__1584
  • HB__1599
  • HB__1605
  • HB__1627
  • HB__1634
  • HB__1658
  • HB__1666
  • HB__1686
  • HB__1699
  • HB__1712
  • HB__1777
  • HB__1791
  • HB__1807
  • HB__1864
  • HB__1934
  • HB__1945
  • HB__1960
  • HB__1971
  • HB__1980
  • HB__2006
  • HB__2013
  • HB__2019

Simple Image Gallery Extended

"The Fire is back", Düsseldorf Rhein Fire spielt seit der Saison 2022 auch in der ELF und war zu Gast bei den Hamburg Sea Devils.
Die Gäste wollten auch gleich das Feuer entzünden und gingen tatsächlich schnell mit 6:0 in Führung. Der PAT wurde allerdings durch die Sea Devils geblockt und konnte von #28 Barry Maruschke über das ganze Feld bis in die Düsseldorfer Endzone getragen werden, so das diese Punkte an die Devils gingen. Spielstand 2:6.
Die Sea Devils erzielten im weitere Verlauf durch #7 Glen Toonga ihren ersten Touchdown, PAT auch gut, 9:6. Rhein Fire konnte dann wieder gestoppt werden, die Sea Devils nutzen das Angriffsrecht besser und #7 Glen Toonga, erzielte auch den zweiten Touchdown für die Sea Devils. Der folgende PAT wurde wieder durch #8 Eric Schlomm verwandelt, 16:06.
Rhein Fire nutze ein Fieldgoal um auf 16:09 zu verkürzen, doch die Sea Devils bauten den Vorsprung durch einen erneuten Touchdown über rund 56 Yard von #7 Glen Toonga weiter auf 23:9 aus.
In der zweiten Halbzeit war es wie zum Anfang des Spieles. Rhein Fire erzielte wieder den ersten Touchdown der Spielhälfte, 23:15. Die Sea Devils antworteten aber erneut mit einem Touchdown von #7 Glen Toonga und so stand es nun 30:15.
Damit nicht genug, die Sea Devils legten mit einem Touchdown, durch einen Lauf von #26 Simon Homadi über etwa 40 Yard nach, PAT ebenfalls gut und erhöhten somit vor 4.128 Zuschauen auf 37:15.
Im vierten Quarter gab es "nur" noch ein Safety, der Düsseldorfer QB konnte in der eigenen Endzone durch #96 Tim Hänni getackelt werden und brachte somit weitere zwei Punkte für Hamburg, sowie ein Fieldgoal durch #3 Eric Schlomm, was einen Endstand von 42:15 auf die Anzeigetafel brachte.

  • HB__0878
  • HB__0881
  • HB__0888
  • HB__0911
  • HB__0979
  • HB__0986
  • HB__1001
  • HB__1019
  • HB__1050
  • HB__1074
  • HB__1085
  • HB__1102
  • HB__1108
  • HB__1116
  • HB__1182
  • HB__1193
  • HB__1211
  • HB__1246
  • HB__1256
  • HB__1284
  • HB__1289-
  • HB__1302
  • HB__1310
  • HB__1320
  • HB__1341
  • HB__1351
  • HB__1367
  • HB__1370
  • HB__1382
  • HB__1388
  • HB__1397
  • HB__1411
  • HB__1423
  • HB__1435
  • HB__1441
  • HB__1448
  • HB__1453
  • HB__1479
  • HB__1500
  • HB__1511
  • HB__1537
  • HB__1545
  • HB__1557
  • HB__1574
  • HB__1595
  • HB__1600
  • HB__1656
  • HB__1661
  • HB__1674
  • HB__1682
  • HB__1684
  • HB__1695
  • HB__1705
  • HB__1715
  • HB__1723
  • HB__1729
  • HB__1740
  • HB__1747
  • HB__1754
  • HB__1772
  • HB__1781
  • HB__1804
  • HB__1817
  • HB__1832
  • HB__1919
  • HB__1929
  • HB__1942
  • HB__1970
  • HB__1999
  • HB__2011
  • HB__2026
  • HB__2032
  • HB__2056
  • HB__2058
  • HB__2080
  • HB__2109
  • HB__2136
  • HB__2161
  • HB__2167
  • HB__2175
  • HB__2200
  • HB__2211
  • HB__2235
  • HB__2243
  • HB__2253
  • HB__2283
  • HB__2314
  • HB__2323
  • HB__2329
  • HB__2340
  • HB__2382
  • HB__2388
  • HB__2389
  • HB__2396
  • HB__2400
  • HB__2418
  • HB__2430
  • HB__2432
  • HB__2440
  • HB__2456
  • HB__2459
  • HB__2470
  • HB__2475
  • HB__2479
  • HB__2492
  • HB__2495
  • HB__2501
  • HB__2504
  • HB__2510
  • HB__2519
  • HB__2560
  • HB__2618
  • HB__2629
  • HB__2637
  • HB__2661
  • HB__2667
  • HB__2706
  • HB__2780
  • HB__2810
  • HB__2827
  • HB__2831
  • HB__2834
  • HB__2841
  • HB__2848
  • HB__2855
  • HB__2857
  • HB__2866
  • HB__2886
  • HB__2895
  • HB__2904
  • HB__2926
  • HB__2940
  • HB__2943
  • HB__2945
  • HB__2949
  • HB__2952

Simple Image Gallery Extended

Zweiter Spieltag in der ELF. Die Hamburg Sea Devils empfingen die Barcelona Dragons. Beide Teams hatten ihr Spiel in der Vorwoche gewonnen. Man konnte also gespannt sein wer die Nase vorne hat.
Zunächst war Barcelona im Angriff und recht schnell gingen die Gäste auch mit 7:0 in Führung. Die Sea Devils mussten sich im folgenden Drive allerdings per Punt vom Ball trennen und brachten Barcelona somit wieder in Ballbesitz. Die Dragons ließen sich nicht zweimal bitten und nutzten die Chane um durch einen Touchdown und PAT auf 14:0 zu erhöhen. Doch die Sea Devils konnten nun ihrerseits auch die ersten Punkte auf das Scoreboard bringen. Ballübergabe an #7 Glen Toonga, der die letzten 5 Yard zum Touchdown läuft und PAT durch #8 Eric Schlomm, brachten die Sea Devils auf 7:14 heran.
Im zweiten Quarter konnte zunächst jeweils die Defence beider Teams den gegnerischen Angriff stoppen, doch dann, ein schöner Pass auf Hamburgs #2 Tobias Nill und der anschließende PAT durch #8 Eric Schlomm und der Ausgleich zum 14:14 war da.
Barcelona konterte aber eine Minute vor der Pause mit Touchdown und PAT und so hatte man einen Halbzeitstand von 21:14.
In der zweiten Spielhälfte starteten die Sea Devils zwar mit dem Angriffsrecht, konnten aber gestoppt werden. Das war nun wieder auf beiden Seiten jeweils der Fall und so gab es im dritten Quarter keine Punkte.
Im vierten Quarter waren es dann Quarterback #1 Salieu Ceesay, der selber zum Touchdown lief, und #8 Eric Schlomm per PAT, die den Ausgleich zum 21:21 herstellten und alles war wieder offen. Ein Fieldgoal durch Barcelona brachte dann aber die Entscheidung zum 21:24. Die Barcelona Dragons konnten also dieses Spiel für sich entscheiden.

  • HB__0004
  • HB__0009
  • HB__0016
  • HB__0036
  • HB__0045
  • HB__0058
  • HB__0076
  • HB__0091
  • HB__0111
  • HB__0116
  • HB__0124
  • HB__0129
  • HB__0145
  • HB__0167
  • HB__0169
  • HB__0178
  • HB__0189
  • HB__0195
  • HB__0210
  • HB__0218
  • HB__0231
  • HB__0244
  • HB__0250
  • HB__0257
  • HB__0266
  • HB__0272
  • HB__0283
  • HB__0299
  • HB__0322
  • HB__0334
  • HB__0363
  • HB__0367
  • HB__0375
  • HB__0396
  • HB__0409
  • HB__0484
  • HB__0526
  • HB__0543
  • HB__0559
  • HB__0577
  • HB__0613
  • HB__0639
  • HB__0644
  • HB__0664
  • HB__0681
  • HB__0698
  • HB__0712
  • HB__0725
  • HB__0729
  • HB__0749
  • HB__0757
  • HB__0763
  • HB__0774
  • HB__0778
  • HB__0786
  • HB__0796
  • HB__0810
  • HB__0811
  • HB__0833
  • HB__0857
  • HB__0915
  • HB__0919
  • HB__0945
  • HB__0976
  • HB__1023
  • HB__1038
  • HB__1053
  • HB__1069
  • HB__1073
  • HB__1099
  • HB__1122
  • HB__1151
  • HB__1168
  • HB__1177
  • HB__1179
  • HB__1274
  • HB__1278
  • HB__1309
  • HB__1335
  • HB__1360
  • HB__1362
  • HB__1373
  • HB__1479
  • HB__1503
  • HB__1535
  • HB__1548
  • HB__1624
  • HB__1693
  • HB__1706
  • HB__1727
  • HB__1746
  • HB__1764
  • HB__1780

Simple Image Gallery Extended

Die Hamburg Sea Devils starteten am 05.06.2022 vor 4936 Zuschauern im Stadion Hoheluft in die neue Saison. Gegner an diesem Tag war Berlin Thunder.
Die Gäste aus der Hauptstadt waren als erstes im Ballbesitz und konnten der Endzone der Sea Devils zwar nahe, aber nicht hinein kommen. Ein Fieldgoal gelang aber und Berlin ging somit 3:0 in Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Quarter mussten sich beide Teams vom Ball trennen, zum einen durch ein Fumble der Sea Devils und zum anderen mussten durch die gute Arbeit der Defence beide Teams punten. Doch dann konnten auch die Sea Devis das erste mal punkten. Durch ein Tackle von #91 Kasim Edebali und #52 Ambroise Mati kam es zu einem Fumble des Berliner Quarterback, der Ball rollte bis in die Endzone und konnte dort durch #56 Giovanni Nanguy gesichert werden, was den ersten Touchdown einbrachte. Der PAT durch #8 Eric Schlomm gelang ebenfalls und damit gingen die Sea Devils mit 7:3 in Führung.
Im zweiten Quarter ging es dann was punkte angeht für die Sea Devils erfreulich weiter. Ein Fieldgoal durch #8 Eric Schlomm brachte weitere Punkte und damit nicht genug. #26 Simon Homadi gelang es die Führung auf 16:3 durch einem Touchdown auszubauen, bevor Berlin erneut durch ein Fieldgoal, ebenfalls noch einmal zum 16:6 punkten konnte. Drei Sekunden vor der Halbzeit lief dann Sea Devils Quarterback #1 Salieu Ceesay selber in die Berliner Endzone, der PAT durch Schlomm gelang auch und so ging es mit einem Spielstand von 23:6 in die Halbzeit.
In der zweiten Spielhälfte dann ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte, denn es gab weitere Punkte für Hamburg. Ballübergabe von Sea Devils Quarterback #1 Salieu Ceesay an #7 Glen Toonga und der läuft bis in die Endzone. #8 Eric Schlomm wieder mit dem PAT und schon stand es 30:6. Eine Interception durch #25 Daniel Brown und dann im weiteren Spielverlauf ein weiterer Touchdown durch #7 Glen Toonga incl. PAT durch #8 Eric Schlomm machten zunächst einen Strich durch die Punkte Hoffnungen der Berliner.
Doch diese holten sich dann durch einen Touchdown im vierten Quarter ihre Punkte zum Zwischenstand von 37:12 ab.
Was Punkte angeht, ging es nun wieder bei Hamburg weiter. Ein Fumble bei Berlin, der durch Hamburgs #15 Kevin Fortes aufgenommen und in die Endzone gebracht werden konnte, bescherte den nächsten Touchdown. Berlin konnte zwar auch noch einen Touchdown erzielen doch das war es dann und das Spiel endete 43:18.

  • HB__8894-2
  • HB__9050
  • HB__9081
  • HB__9116
  • HB__9123
  • HB__9132
  • HB__9153
  • HB__9169
  • HB__9185
  • HB__9229
  • HB__9256
  • HB__9268
  • HB__9306
  • HB__9378
  • HB__9398
  • HB__9472
  • HB__9476
  • HB__9500
  • HB__9511
  • HB__9547
  • HB__9557
  • HB__9606
  • HB__9616
  • HB__9662
  • HB__9670
  • HB__9684
  • HB__9699
  • HB__9731
  • HB__9753
  • HB__9785
  • HB__9857
  • HB__9905
  • HB__9916
  • HB__9969
  • HB__9988
  • Z-HB__0004
  • Z-HB__0016
  • Z-HB__0025
  • Z-HB__0030
  • Z-HB__0058
  • Z-HB__0120
  • Z-HB__0128
  • Z-HB__0141
  • Z-HB__0202
  • Z-HB__0272
  • Z-HB__0344
  • Z-HB__0520
  • Z-HB__0577
  • Z-HB__0593
  • Z-HB__0601
  • Z-HB__0615
  • Z-HB__0626
  • Z-HB__0649
  • Z-HB__0667
  • Z-HB__0696
  • Z-HB__0723
  • Z-HB__0739
  • Z-HB__0746
  • Z-HB__0765
  • Z-HB__0783
  • Z-HB__0805
  • Z-HB__0838
  • Z-HB__0864
  • Z-HB__0889
  • Z-HB__0912
  • Z-HB__0922
  • Z-HB__0930
  • Z-HB__0935
  • Z-HB__0944
  • Z-HB__0969
  • Z-HB__1008
  • Z-HB__1015
  • Z-HB__1016
  • Z-HB__1023
  • Z-HB__1071
  • Z-HB__1076
  • Z-HB__1078
  • Z-HB__1113
  • Z-HB__1116
  • Z-HB__1147
  • Z-HB__1156
  • Z-HB__1171
  • Z-HB__1195
  • Z-HB__1219
  • Z-HB__1224
  • Z-HB__1227
  • Z-HB__1237
  • Z-HB__1239
  • Z-HB__1259
  • Z-HB__1283
  • Z-HB__1297
  • Z-HB__1322
  • Z-HB__1325
  • Z-HB__1335
  • Z-HB__1341
  • Z-HB__1353
  • Z-HB__1363
  • Z-HB__1401
  • Z-HB__1479
  • Z-HB__1500

Simple Image Gallery Extended

Am 31.07.2021 waren die Barcelona Dragons im Stadion Hoheluft bei den Hamburg Sea Devils zu Gast.
Es kam zu einem sehr zähen Spiel der beiden Teams in dem es in dem ersten Quarter keine Punkte gab, dafür aber gleich zu Beginn des zweiten Quarters. Die Sea Devils gingen durch ein Fieldgoal von #4 Phillip Andersen mit 3:0 in Führung allerdings konnte Barcelona ebenfalls durch ein Fieldgoal ausgleichen und etwas später durch einen Touchdown in Führung gehen. Die Sea Devils konnten nun ihrerseits ebenfalls mit einem Touchdown durch #12 Jean-Claude Madin Cerezo den Gleichstand wieder herstellen, doch Barcelona antwortete vor der Halbzeit mit einem weiteren Touchdown und somit stand es zur Halbzeit 10:17.
In der zweiten Halbzeit gelang es keiner Mannschaft mehr noch einen weiteren Touchdown zu erzielen und dennoch konnten die Hamburg Sea Devils dieses Spiel noch drehen und gewinnen.
Wie das? Es war der Tag von #4 Phillip Andersen. Er war es der im dritten Quarter zwei Fieldgoals erzielte und damit die Sea Devils auf 16:17 heranbrachte. Beide Teams schenkten sich aber weiter nichts, wie gesagt kein weiterer Touchdown aber Andersen war ja nach wie vor da und im vierten Quarter gelangen ihm weitere zwei Fieldgoals. Durch diese insgesamt fünf Fieldgoals sicherte er den Sea Devils den 22:17 Siegs.

  • HB__0005
  • HB__0007
  • HB__0017
  • HB__0024
  • HB__0029
  • HB__0036
  • HB__0050
  • HB__0055
  • HB__0078
  • HB__0096
  • HB__0115
  • HB__0116
  • HB__0118
  • HB__0123
  • HB__0141
  • HB__0168-
  • HB__0216
  • HB__0223
  • HB__0245
  • HB__0271
  • HB__0291
  • HB__0302
  • HB__0318
  • HB__0330
  • HB__0333
  • HB__0338
  • HB__0343
  • HB__0348
  • HB__0548
  • HB__0556
  • HB__0584
  • HB__0604
  • HB__0608
  • HB__0614
  • HB__0633
  • HB__0668
  • HB__0676
  • HB__0689-2
  • HB__0689
  • HB__0706
  • HB__0723
  • HB__0732
  • HB__0751
  • HB__0779
  • HB__0784
  • HB__0791
  • HB__0797
  • HB__0812
  • HB__0834
  • HB__0858
  • HB__0874
  • HB__0880
  • HB__0889
  • HB__0897
  • HB__0912
  • HB__0936
  • HB__0939
  • HB__0970
  • HB__1042
  • HB__1069
  • HB__1085
  • HB__1098
  • HB__1114
  • HB__1144
  • HB__1149
  • HB__1153
  • HB__1172
  • HB__1176
  • HB__1215
  • HB__1234
  • HB__1239
  • HB__1262
  • HB__1280
  • HB__1282
  • HB__1289
  • HB__1324
  • HB__1339
  • HB__1357
  • HB__1375
  • HB__1398
  • HB__1421
  • HB__1432
  • HB__1438
  • HB__1449
  • HB__1460
  • HB__1475
  • HB__1477
  • HB__1541
  • HB__1562
  • HB__1574
  • HB__1584
  • HB__1622
  • HB__1640
  • HB__1643
  • HB__1647
  • HB__1677
  • HB__1687
  • HB__1702
  • HB__1712
  • HB__1752
  • HB__1820
  • HB__1834
  • HB__1843
  • HB__1847
  • HB__1854
  • HB__1868
  • HB__1907
  • HB__1971
  • HB__2003
  • HB__2024
  • HB__2033

Simple Image Gallery Extended

Nachdem die Hamburg Sea Devils die Leipzig Kings am 18.07.2021 beim Hinspiel in Leipzig noch mit 55:0 schlagen konnte, siegten die Leipziger nun bei den Sea Devils knapp mit 18:17 und bescherten den Hamburgern, nach den Wroclaw Panthers, zuhause die zweite Niederlage in Folge.
Dabei sah es erst etwas anders aus. Die Devils konnten die Kings, wenn auch nicht immer leicht, von Ihrer Endzone fern halten, punkteten aber durch je einen Touchdown incl. PAT im ersten und zweiten Quarter sowie ein 59 Yard Fieldgoal im zweiten Quarter selber. Die Sea Devils führten also mit 17:0 als es zur Halbzeitpause ging.
Nachdem es nach der Pause erst einmal ohne Punkte hin und her ging, starteten die Kings dreieinhalb Minuten vor Ende des Dritten Quarters die Aufholjagd durch einen Touchdown (PAT misslang). Nach drei Minuten im vierten Quarter der zweite Touchdown für Leipzig , der PAT misslang erneut aber nun stand es nur noch 17:12 für Hamburg. Eine Minute und dreizehn Sekunden vor Ende des Spiels dann der entscheidende Touchdown erneut für Leipzig die somit das Spiel kurz vor Ende noch drehen konnten und knapp mit 18:17 gewannen.

  • HB__3140
  • HB__3151
  • HB__3159
  • HB__3201
  • HB__3246
  • HB__3259
  • HB__3264
  • HB__3274
  • HB__3285
  • HB__3302
  • HB__3322
  • HB__3327
  • HB__3338
  • HB__3355
  • HB__3357
  • HB__3371
  • HB__3374
  • HB__3384
  • HB__3398
  • HB__3403
  • HB__3414
  • HB__3432
  • HB__3439
  • HB__3451
  • HB__3453
  • HB__3468
  • HB__3475
  • HB__3486
  • HB__3499
  • HB__3508
  • HB__3513
  • HB__3535
  • HB__3542
  • HB__3554
  • HB__3576
  • HB__3594
  • HB__3604
  • HB__3670
  • HB__3685
  • HB__3690
  • HB__3696
  • HB__3708
  • HB__3741
  • HB__3745
  • HB__3758
  • HB__3762
  • HB__3765
  • HB__3777
  • HB__3789
  • HB__3811
  • HB__3818
  • HB__3842
  • HB__3847
  • HB__3859
  • HB__3869
  • HB__3881
  • HB__3890
  • HB__3903
  • HB__3908
  • HB__3914
  • HB__3921
  • HB__3930
  • HB__3937
  • HB__3955
  • HB__3962
  • HB__3964
  • HB__3972
  • HB__3986
  • HB__4000
  • HB__4004
  • HB__4014
  • HB__4026
  • HB__4032
  • HB__4048
  • HB__4056
  • HB__4068
  • HB__4070
  • HB__4080
  • HB__4099
  • HB__4124
  • HB__4136
  • HB__4181
  • HB__4198
  • HB__4212
  • HB__4228
  • HB__4254
  • HB__4268
  • HB__4276
  • HB__4285
  • HB__4292
  • HB__4310
  • HB__4320
  • HB__4324
  • HB__4334
  • HB__4354
  • HB__4548
  • HB__4554
  • HB__4581
  • HB__4603
  • HB__4620
  • HB__4628
  • HB__4629
  • HB__4635
  • HB__4675
  • HB__4687
  • HB__4706
  • HB__4726
  • HB__4748
  • HB__4762
  • HB__4791
  • HB__4799
  • HB__4823
  • HB__4841
  • HB__4845
  • HB__4856
  • HB__4882
  • HB__4889
  • HB__4894
  • HB__4910
  • HB__4927
  • HB__4933
  • HB__4938
  • HB__4941
  • HB__4947
  • HB__4980
  • HB__4989
  • HB__5003
  • HB__5005
  • HB__5026
  • HB__5038
  • HB__5041
  • HB__5069
  • HB__5075
  • HB__5083
  • HB__5132
  • HB__5144
  • HB__5152
  • HB__5178
  • HB__5220
  • HB__5253
  • HB__5271
  • HB__5279
  • HB__5291
  • HB__5317
  • HB__5320
  • HB__5343
  • HB__5359
  • HB__5374
  • HB__5394
  • HB__5410
  • HB__5420
  • HB__5449
  • HB__5461
  • HB__5472
  • HB__5506
  • HB__5541

Simple Image Gallery Extended

Hamburg Sea Devils siegen weiter

Nachdem die Hamburg Sea Devils ihr erstes Spiel am 20.06.2021 knapp gegen Frankfurt gewonnen hatten und auch im zweiten Spiel auswärts in Barcelona einen Sieg davon tragen konnten, stand nun Spiel drei an.
Am 11.07.2021 fand im Stadion Hoheluft in Hamburg wieder ein Heimspiel statt. Gegner war an diesem Tag Berlin Thunder, ein Team gegen das man vor der Saison schon einmal bei einem Scrimmage testen konnte. Damals ging es zwischendurch heiß her und man konnte gespannt sein wie es im Liga Spiel aussehen würde.
Zur ersten Halbzeit kann man sagen das die Gastgeber keinen Touchdown erzielen konnten aber durch zwei Fieldgoals und einen Touchdown der Gäste stand es zur Pause 6:6.
Nach der Halbzeit wandelte sich das enge Spiel aber plötzlich. Die Trainer scheinen die richtigen Worte gefunden zu haben und die Sea Devils punkteten nun ein paar mal während den Berlinern kein einziger Punkt mehr zugestanden wurde. Das Ergebnis am Ende: 44:6 und ein weiterer Sieg für die Hamburg Sea Devils.

  • HB__0021
  • HB__0024
  • HB__0042
  • HB__0053
  • HB__0056
  • HB__0133-1
  • HB__0133-2
  • HB__0163
  • HB__0172
  • HB__0185
  • HB__0205
  • HB__0213
  • HB__0223
  • HB__0227
  • HB__0232
  • HB__0239
  • HB__0243
  • HB__0254
  • HB__0256
  • HB__0271
  • HB__0294
  • HB__0295
  • HB__0311
  • HB__0313
  • HB__0320
  • HB__0333
  • HB__0337
  • HB__0356
  • HB__0375
  • HB__0384
  • HB__0390
  • HB__0392
  • HB__0420
  • HB__0433
  • HB__0442
  • HB__0447
  • HB__0460
  • HB__0490
  • HB__0496
  • HB__0519
  • HB__0523
  • HB__0551
  • HB__0561
  • HB__0566-1
  • HB__0566-2
  • HB__0569
  • HB__0572
  • HB__0578
  • HB__0598
  • HB__0614
  • HB__0615
  • HB__0648
  • HB__0666
  • HB__0675
  • HB__0687
  • HB__0701
  • HB__0712
  • HB__0723
  • HB__0741
  • HB__0755
  • HB__0760
  • HB__0774
  • HB__0777
  • HB__0781
  • HB__0795
  • HB__0804
  • HB__0821
  • HB__0844
  • HB__0848
  • HB__0868
  • HB__0884
  • HB__0919
  • HB__0928
  • HB__0953-1
  • HB__0953-2
  • HB__0974
  • HB__0980
  • HB__1009
  • HB__1011
  • HB__1058
  • HB__1079
  • HB__1086-1
  • HB__1086-2
  • HB__1097
  • HB__1102
  • HB__1120
  • HB__1130
  • HB__1137
  • HB__1150
  • HB__1156
  • HB__1170
  • HB__1182
  • HB__1205
  • HB__1214
  • HB__1225
  • HB__1236
  • HB__1251
  • HB__1257
  • HB__1262
  • HB__1282
  • HB__1293
  • HB__1321
  • HB__1325
  • HB__1355
  • HB__1377
  • HB__1398
  • HB__1405
  • HB__1416
  • HB__1424
  • HB__1429
  • HB__1438
  • HB__1442
  • HB__1451
  • HB__1454
  • HB__1459
  • HB__1485
  • HB__1488
  • HB__1497
  • HB__1509
  • HB__1542
  • HB__1557
  • HB__1562
  • HB__1577
  • HB__1587
  • HB__1596
  • HB__1622
  • HB__1639
  • HB__1651
  • HB__1687
  • HB__1718
  • HB__1731
  • HB__1734
  • HB__1743
  • HB__1744
  • HB__1754
  • HB__1759
  • HB__1765
  • HB__1775
  • HB__1780
  • HB__1790
  • HB__1809

Simple Image Gallery Extended

   
© American-Football.org 2014-2020 - © Template: ALLROUNDER