Folge uns auf  


   

Vereine im Norden  

Vereine Hamburg Blue Devils Hamburg Huskies Elmshorn Fighting Pirates HSU Snipers Hamburg Pioneers Hamburg Ravens Hamburg HEAT Hamburg Swans Lübeck Cougars Norderstedt Mustangs Jade Bay Buccaneers Osnabrück Tigers Lübeck Seals Lüneburg Razorbacks Benefeld Black Sharks Flensburg Sealords Buxtehude Jackrabbits Kiel Baltic Hurricanes Neumünster Castle Demons Wendland Bulls Rendsburg Knights  

   

Partner  

HB-Fotografie


Orthopädie Zentrum Lokstedt - Praxis Baack


Ballers Headquarter

   

Foto: Ch. StolzeDie Norderstedt Mustangs empfingen am 17. Juni 2018 die Hamburg Ravens.
Ein Spiel das wenn ich mir die einzelnen Quarterstände ansehe relativ ausgeglichen war, denn in den ersten drei Quartern gab es jeweils nur einen einzigen Touchdown und nur einmal einen gelungenen Zusatzpunkt. In den ersten beiden Qaurtern ging es an die Ravens und im dritten Quarter dann einmal an die Mustangs. Es stand also nach drei Vierteln 13:6 und mit einem Touchdown mit PAT könnten die Mustangs ausgleichen.
Doch im vierten Quarter zogen die Ravens dann mit einem Touchdown inkl. PAT und einem Fieldgoal auf 23:6 davon und gewannen damit das Spiel.

Die Bilder, von Ch. Stolze, von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der beiden Teams unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Norderstedt Mustangs" und/oder "Hamburg Ravens" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern dieses Spiels.

Foto: HB-Fotografie, H. BeckEine deutliche Niederlage mußten die Hamburg PioYouth gegen die Hamburg Iron Swans hinnehmen.
Nachdem es nach dem ersten Quarter schon 16:0 für die Swans stand und diese das zweite Viertel auch noch mit 22:0 gewinnen konnte, stand es also bereits 38:0 zur Halbzeit.
Die Swans ließen es dann in der zweiten Halbzeit ruhiger angehen, konnten aber durch ein Fieldgoal weiter punkten. Im vierten Quarter dann ein erneuter Touchdown für die Swans aber auch die PioYouth konnte in diesem Quarter durch ein Fieldgoal punkten und somit stand es am Ende 48:3.

Die Bilder von diesem und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der beiden Teams unter "Bilder" dann "Jugend-Teams" und dann eben "Hamburg Iron Swans" oder "Hamburg PioYouth" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern dieses Spiels.

Foto: HB-Fotografie, H. BeckBei den Norderstedt Mustangs waren am 27. Mai 2018 die Lüneburg Razorbacks zum Rückspiel in der Verbandsliga Nord zu Gast. Das Hinspiel konnte Lüneburg mit 12:7 gewinnen. Wie würde nun einen Monat später das Rückspiel ausgehen ?
Das Spiel begann recht ausgeglichen, beide Teams wollten Punkten, konnten es aber nicht. Erst im zweiten Viertel waren es die Gastgeber, welche den ersten Touchdown erzielen konnten. Da der PAT allerdings nicht gut war, ging es dann auch mit einer 6:0 Führung für die Norderstedt Mustangs in die Halbzeit.
Auch im dritten Quarter waren beide Teams bemüht zu Punkten doch dieses mal waren es nur die Gäste aus Lüneburg die es einmal schafften. Da hier aber der PAT gelang, gingen die Razorbacks mit 7:6 erstmals in Führung.
Anscheinend war dieser Touchdown dann für Lüneburg eine Art Weckruf, denn im vierten Quarter waren es nur noch diese welche dann auch weiter Punkten. Zweimal noch konnte man in die Endzone der Norderstedter gelangen, bei den Zusatzpunkten einmal eine 2-Point Conversion und einmal einen PAT verwandeln. Hierdurch siegte Lüneburg dann auch 22:6.

Ein paar Bilder vom Spiel, von Ch. Stolze und mir, sowie von weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Norderstedt Mustangs unter "Bilder" dann "Herren-Teams" und dann eben "Norderstedt Mustangs" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

Foto: HB-Fotografie, H. Beck26. Mai 2018, die Hamburg Blue Devils treffen in der Regionalliga Nord auf die Kiel Baltic Hurricanes II.
Kommen wir direkt zum Spiel. Das erste Quarter verlief Punktemäßig sehr ruhig und wenn man am ende auf die Punktetafel schaute konnte man denken das man beim Fußball gewesen wäre, denn ein 2:0 klingt für American Football dann doch komisch. Entstanden ist es dadurch das nur die Blue Devils ein Safety als einzig zählbares erzielen konnten.
Im zweiten Quarter gab es dann zumindest einen Touchdown mit PAT zu sehen. Diesen konnten ebenfalls die Blue Devils erzielen. Halbzeitstand also 9:0 für die Hamburger.
Wer nun hoffte in der zweiten Halbzeit viele Punkte zu sehen lag falsch, aber es gab noch welche. Kiel kämpfte weiter und schaffte es durch Touchdown und PAT auf 9:7 heran zu kommen. Es war also noch alles offen. Erst im vierten Quarter dann die nächsten Punkte. Die Devils erzielten ein Fieldgoal zum 12:7 und das war es dann auch. Kiel mußte sich geschlagen geben und Hamburg durfte den Sieg feiern.

Die Bilder von diesem Spiel und weiteren Spielen, findet Ihr in der Bilderrubrik der Hamburg Blue Devils unter "Bilder", dann "Herren-Teams" und dann eben "Hamburg Blue Devils" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg.

Foto: HB-Fotografie, H. BeckAn der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg wurde am 17. Juni 2018 wieder Football gespielt. Die HSU Snipers luden die Mecklenburg Bulls aus Schwerin zum Benefizspiel ein, um mit diesem Spiel Spenden für das Bundeswehr Sozialwerk und dessen „Aktion Sorgenkinder“ zu sammeln.
Auf der einen Seite also ein guter Zweck für eine gute Sache, auf der anderen Seite für die Snipers die Gelegenheit die Saison, nach dem Uni Bowl im April, ausklingen zu lassen und gleichzeitig für die Mecklenburg Bulls die Chance Erfahrungen zu sammeln.
Die Mecklenburg Bulls gibt es nämlich erst seit September 2017 als Mannschaft in Schwerin und diese möchten den Sport wieder in die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommern bringen.
Die Bulls gerieten dann im Spiel auch sehr schnell in das Visier der Snipers welche doch einiges mehr an Erfahrung hatten und diese auch ausnutzen, aber das war an diesem Tag egal. Auch das das Spiel mit 63:00 endete interessierte am Ende eigentlich niemanden. Klar freute man sich auf Seiten der HSU Snipers über den Sieg aber auch für die Bulls war es kein wirklich verlorenes Spiel denn man konnte einiges lernen und für die Zukunft mitnehmen. Ganz davon abgesehen ging es ja auch noch um den guten Zweck. Hier überraschten übrigens die Mecklenburg Bulls die HSU Snipers bereits in der Halbzeit, als man einen Scheck über 500 Euro aus der Mannschaftskasse an die HSU Snipers für die Aktion Sorgenkinder überreichte. Zusammen mit den Spenden vor Ort durch die insgesamt etwa 230 Zuschauer, erreichte man so am Ende eine Summe von etwa 1100 Euro.

Die Bilder von diesem Spiel, findet Ihr in der Bilderrubrik "Diverse weitere Footballbilder" unter "Bilder" und dann eben "Diverse weitere Footballbilder" oder Ihr klickt einfach >hier< für den direkten Weg zu den Bildern des Spiels.

   
© American-Football.org 2014-2018 - © Template: ALLROUNDER